Typisierungsaktion von LEUKIN am 11.09.2016

2016-09-11.Handzettel.DKMS.HewittDer Verein „Leukin“ wurde am 26. November 1996 gegründet und bestand bei seiner Gründung aus acht Frauen, die sich zusammen taten als m Bekanntenkreis ein Kind an Leukämie erkrankte. Helfen kann bei Blutkrebs oft nur eine Stammzellspende (früher auch Knochenmarkspende genannt). „Leukin“ konzentrierte sich zunächst darauf, für eine sog. Typisierung zu werben, dann Spenden zu sammeln, damit solche Untersuchungen (je 40 Euro) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei mit Hauptsitz in Tübingen (DKMS) finanziert werden können.

Weiterlesen →

Gospelchor „Thlokomela“ aus Windhoek/Namibia

AnkunftZum wiederholten Male war der Chor Thlokomela mit 8 Frauen und 7 Männern aus Windhoek/ Namibia in Deutschland zu Gast, zum ersten Mal auch in Edewecht.  Alle Chormitglieder leben unter sehr schwierigen Bedingungen in einfachen Wellblechhütten im Großraum Windhoek. Sie sind arbeitslos und bekommen keine finanzielle Unterstützung vom Staat. Mit der Teilnahme am Betreuungs- und Ausbildungsprogramm des Chores bekommen sie die Möglichkeit an der Deutschland-Reise teilzunehmen.

Weiterlesen →

Visitation

Liebe Gemeindeglieder!
Vom 4. bis zum 25. September 2016 wird die Kirchengemeinde Edewecht visitiert. Das lateinische Wort visitatio heißt Besuch. Die neue Visitationsordnung unserer Kirche stellt diesen Gedanken, das Motiv des geschwisterlichen Besuchs, in den Mittelpunkt.
Im Auftrag des Oberkirchenrats wird die Visitation von einem Visitationsteam unter der Leitung des Kreispfarrers durchgeführt. Wie jeder Besuch ermöglicht auch die Visitation Begegnung und Austausch, in diesem Fall zwischen dem Visitationsteam und ihrer Kirchengemeinde. Leitmotiv ist die Haltung der „wertschätzenden Erkundung“. In der Visitationsordnung heißt es dazu: „Die Visitation soll Gemeinden wahrnehmen, würdigen, wertschätzen, ermutigen und konstruktiv kritisch begleiten.“ D.h., die Visitation soll ihrer Kirchengemeinde helfen, ihren Auftrag mit Freude und erfolgreich wahrzunehmen. Sie soll die Haupt- und Ehrenamtlichen motivieren, Kirche vor Ort zu gestalten. Sie soll dazu beitragen, dass in ihrer Kirchengemeinde das Wort Gottes zur Sprache gebracht und mit Leben gefüllt wird. Wir wollen uns gemeinsam an Gelingendem erfreuen und überlegen, wo etwas verändert werden sollte, wo vielleicht auch ein Verzicht oder eine Neustrukturierung neue Spielräume eröffnet. Auf dieser Grundlage hat mit dem Gemeindekirchenrat ein Planungsgespräch stattgefunden, in dem die Visitation vorbereitet wurde.

Weiterlesen →

„Dient einander – jeder mit der Gabe, die er erhalten hat…!“ – Andacht von Pastor Stephan Bohlen

Portrait-BohlenDient einander – jeder mit der Gabe, die er erhalten hat.
So erweist ihr euch als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes.
(1. Petr 4,10 – Basis-Bibel)

Liebe Leserin und lieber Leser,
eben haben wir Pfingsten gefeiert. Pfingsten ist das – vielleicht – schönste Fest unserer Kirche! Denn hier geht es um Gott für mich und dich. Ganz nah und ganz körperlich. Das mag überraschen, ist das Pfingstfest doch das Fest des Heiligen Geistes. Und das klingt gleich doppelt nach Unnahbarkeit (Heilig) und Unfassbarkeit (Geist). Aber genau das Gegenteil ist der Fall: Der Heilige Geist ist Gott in uns, mit uns, für uns – ja sogar: Gott durch uns!

Weiterlesen →

Seite 1 von 9912345...10...»