Corona

– Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert –

(NE) 03.04.: Offener Brief des Bischofs der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg Thomas Adomeit

(NE) 29.03.: Die Glocken der St.Nikolai-Kirche rufen täglich um 19.30 Uhr zum Innehalten auf. Sie sollen einladen, in Verbundenheit mit vielen anderen Menschen ein kurzes Gebet zu sprechen.

(NE) 20.03.: In Edewecht wird sonntags zu den gewohnten Zeiten geläutet. Es finden allerdings keine Gottesdienste statt; die Glocken rufen zur häuslichen Andacht. Weiterlesen →

Andacht für den 04. April 2020 – Peter Kunst (Apen)

Download dieser Andacht als pdf  – zum Archiv der „Worte, die Mut machen“

Helfen können und Hilfe annehmen können 

 

„Bist du nicht der Christus? Hilf dir selbst und uns!“ (Luk. 23, 39)
Hilf dir selbst! Das ist doch unser Lebensprinzip. Wir glauben an die Machbarkeit aller Dinge, wir können uns im Leben selbst behaupten. Schließlich sind wir in der Lage, noch alles selbst zu erledigen, zu leisten, voranzubringen. Wir haben bisher in unserem Leben alles hingekriegt, wir werden auch die derzeitige Krise hinkriegen. Hilf dir selbst! Das ist unser Maßstab für das, was wir unter einem selbständigen Leben verstehen: sich in allen Lebenslagen, auch den schlimmsten, selbst zu helfen wissen. Wie oft habe ich dies in den letzten Tagen in Telefongesprächen immer wieder gerade von den älteren Menschen gehört: Einkaufen gehen kann ich selbst, mir fehlt doch nichts und ich fühle mich fit. Ich brauche keine Hilfe, ich schaff das alles allein!

Weiterlesen →

„Kark & Lüe“ 02/2020

Die aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefes „Kark & Lüe“ steht jetzt zum Download zur Verfügung.

Wie immer fehlen – aus Datenschutzgründen – die personenbezogenen Daten (Geburtstage etc.); dafür bitten wir um Verständnis!

(>> Zum Download)

Konfer in Worpswede 2020

(NE) Nach Worpswede ging vom 20.-22. März 2020 die Fahrt der Vorkonfirmandinnen und -konfirmanden der Pfarrbezirke I und II. Während es in Edewecht in Strömen regnete, sah es jenseits der Weser viel besser aus – mit Sonne (im Herzen). Im Künstlerdorf gab es genug Zeit, die Museen unter fachkundiger Leitung zu erkunden, eine Ortsrallye gehörte genauso zum Programm, wie knallharter Unterrricht zum Thema „Heimat“. Weiterlesen →