Gemeindekirchenspende 2011

Die erweiterte Orgel in der Kapelle Westerscheps (Bild: Uwe Martens)

Dieser Aufruf richtet sich an die Mitglieder unserer Ev.-Luth. Kirchengemeinde Edewecht und an alle anderen Leser von Kark un Lüe!

Die Gemeindekirchenspende 2010 erbrachte 7.313,00 Euro. Für Ihre Spenden danken wir Ihnen herzlich! Der größte Teil dieses ansehnlichen Betrages ist für die Orgelerweiterung in der Kapelle Westerscheps aufgewendet worden, deren Einweihung wir beim 40-jährigen Jubiläum der Kapelle am 05. Dezember 2010 gefeiert haben. Die Ergänzung der Orgel umfasst ein gedacktes 16-Fuß-Subbass-Pedalregister um den vorhandenen Fuß- und Manualregistern (Oktave) ein klangliches Fundament zu geben. Klanglich bewirken die neuen tiefen Töne ungefähr das, was zu Hause passiert, wenn bei der Musikanlage die Bässe raus- oder reingenommen werden. Vorher hatten wir sozusagen eine Orgel mit „rausgenommenen“ Bässen, jetzt haben wir den vollen Klang.

Den Zweck für die Gemeindekirchenspende 2011 hat der Gemeindekirchenrat nach gründlicher Beratung für die Stärkung der Jugendarbeit und der Kirchenmusik festgelegt, insbesondere für die Einrichtung eines Kinderchores. Damit wollen wir nicht nur die Kirchenmusik bereichern, sondern auch eine Lücke in unserer Kinder- und Jugendarbeit schließen. Für diese Herausforderung soll eine professionelle Chorleiterin gewonnen werden, deren Bezahlung mithilfe der Kirchenspende gesichert werden soll. Außerdem sind für die Ergänzungsbeschaffung von Musikinstrumenten des Posaunenchores Mittel erforderlich, die aus dem laufenden Kirchenhaushalt nicht bestritten werden können.

Wir bitten Sie für diese beiden Vorhaben um Ihre Spende. Die Kontonummer für diese Spende lautet: Volksbank Oldenburg, Konto 11 782 004, BLZ: 280 618 22. Bitte als Überweisungszweck angeben: Kirchenspende 2011.

Spenden an die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Edewecht sind nach Paragraf 10b des Einkommensteuergesetzes steuerlich absetzbar. Wir senden Ihnen bereits ab einer Spendensumme in Höhe von 50,00 Euro automatisch eine separate Spendenbescheinigung für das Finanzamt zu. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben.

Erstmalig erfolgt der Abdruck des Spendenaufrufes in Kark un Lüe anstatt durch den Versand von Briefen. Das spart viel Papier und Porto. Außerdem werden so alle Haushalte der Gemeinde erreicht. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Mit freundlichem Gruß

Dirk v. Grone, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates

 

Kommentare sind geschlossen.