Mitreißende Musik aus Ghana: Jubilee-Choir kommt nach Edewecht

Der Julibee-Choir aus Ghana kommt am 4. Oktober nach Edewecht. Foto: Norddt. Mission

Der „Jubilee-Choir“ (Jubiläumschor) der Evangelisch-Presbyterianischen Kirche in Ghana (E.P.Church) wurde anlässlich des Jubiläums „175 Jahre Norddeutsche Mission“ gegründet. Unter der Leitung von Kenn Kafui singen die 14 Mitglieder traditionelle und moderne afrikanische Kirchenmusik, zum Teil instrumental begleitet. Am 4. Oktober 2011 um 20 Uhr gibt der Chor ein Konzert in der St. Nikolai-Kirche in Edewecht!

Der Jubiläumschor zeigt mit seiner Musik eine afrikanische Perspektive der Geschichte und der heutigen Herausforderungen der Kirchen in Deutschland und Afrika. Die Lieder erzählen von der Begegnung der Kulturen vor über 150 Jahren, vom Beitrag der Mission für die Entwicklung und fragen nach dem Auftrag der Kirchen heute. Die Darbietungen verbinden traditionelle afrikanische Musik, wie sie die Missionare bei ihrer Ankunft antrafen, neo-traditionelle Musik, wie sie heute in den Kirchen gespielt wird und „afrikanische Kunst-Musik“, eine Mischung aus afrikanischer Musik und der der Missionare.

Die Chormusik wird sowohl a cappella als auch von verschiedenen traditionellen und modernen Instrumenten begleitet vorgetragen. Trommeln, Kalebassen-Rasseln und Keyboard spielen eine große Rolle, aber auch die „atentenben“ (Bambusflöte) und das Saiteninstrument „seprewa“.

Die meisten Lieder haben Texte in den lokalen afrikanischen Sprachen „Ewe“ oder „Twi“, einige Stücke sind auf Deutsch, Englisch oder Französisch übersetzt, damit sie auch gemeinsam gesungen werden können. Ein Großteil der Lieder ist extra für diese Konzertreise zum NM-Jubiläum vom Chorleiter und Mitgliedern des Chores komponiert worden.

Die Norddeutsche Mission (NM) wurde 1836 gegründet. Die aus der Mission hervorgegangenen Kirchen (Bremische Evangelische Kirche, Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo, Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg, Evangelical Presbyterian Church, Ghana, Evangelisch-reformierte Kirche und Lippische Landeskirche) sind heute gleichberechtigte Mitglieder der NM.

Kommentare sind geschlossen.