Erzieherinnen als Springkräfte gesucht!

Den folgenden Aufruf erhielten wir von der Mitarbeitervertretung im Kirchenkreis Ammerland:

Wir suchen dringend Erzieherinnen als Springkräfte!
Dauerbrenner in den Kindertagesstätten – Vertretungen für ausfallende KollegInnen gesucht!

Wir haben im Kirchenkreis Ammerland 18 Ev.-Luth. Kindertagesstätten in unterschiedlicher Größe in der Trägerschaft von 6 Kirchengemeinden vor Ort bzw. der Diakonie in Wiefelstede. Hier arbeiten insgesamt ca 270 ErzieherInnen und Heilpädagogische Fachkräfte mit Kindern im Krippen-, Kindergarten- und Hortbereich. Ausgezeichnete pädagogische Konzepte und Bildungsprogramme kennzeichnen die Arbeit und das hohe Engagement der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in den Einrichtungen.

Aber wie überall fordert ein hohes Arbeitsaufkommen auch hin und wieder seinen Preis in der Gesundheit oder Erholungsbedürftigkeit, oder macht die Notwendigkeit sein Wissen zu überprüfen und auf den neuesten Stand zu bringen deutlich. Das bedeutet Ausfälle am Arbeitsplatz. Erhöhte Krankenstände, Urlaubszeiten und Fortbildungen der Erzieherinnen führen immer wieder zeitweise zu großen personellen Engpässen. Wenn keine Vertretungen zur Verfügung stehen, wird dies in der Regel von den KollegInnen aufgefangen. Langfristig führt dies jedoch wiederum zu mehr Belastung der Mitarbeiter und die Kette setzt sich damit, wenn auch gestreckt, unendlich fort.

Auch der gute Wille der Träger, umgehend für Springkräfte zu sorgen, nützt nichts, wenn keine mehr zur Verfügung stehen.
Deshalb möchten wir Werbung dafür machen, dass sich ErzieherInnen , in unserem Kirchenkreis Ammerland als Springkraft zur Verfügung stellen.

Dazu sei gesagt, es handelt sich hierbei nicht um feste Stellen oder Minijobs mit festem Vertrag! Ob nun im Erziehungsurlaub, Arbeit suchend, eine Nebentätigkeit oder Gelegenheitstätigkeit suchend, oder auch einfach einen Zusatzverdienst zum regulären Erziehergehalt (neben der Tätigkeit in einem Kindergarten), jede qualifizierte Kraft stellt eine erhebliche Bereicherung für die betroffenen Kinder und KollegInnen dar. Für manche Vertretungskollegin kann es auch die erfolgreiche Erprobung eines neuen Arbeitsplatzes sein. Wenn es freie Arbeitsplätze bzw. Stellenausschreibungen gibt, ist man der Einrichtung als Vertretungskraft ja bereits bekannt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte in der  Personalabteilung der Regionalen Dienststelle Ammerland der Gemeinsamen Kirchenverwaltung (Tel 04488- 8308-40) und natürlich auch gerne in den Ev. Kindergärten vor Ort.

Man kann sich auf einen oder mehrere Arbeitsorte festlegen, so wie es persönlich am besten machbar ist. Die bevorzugten Arbeitszeiten, ob am Vor- oder Nachmittag, sollten angegeben werden. Unser Ziel ist es, aus allen Interessierten eine Vertretungsliste zu erstellen, die den Leiterinnen zur Verfügung gestellt wird. Denn im Bedarfsfall muss schnell gehandelt werden können. Wenn wir das für das Ammerland schaffen, haben wir gemeinsam etwas Großes geleistet!

Wir hoffen auf Resonanz und für Rückfragen steht Jutta Blome-Bartels, Vorsitzende der gemeinsamen Mitarbeitervertretung im Kirchenkreis Ammerland, auch gerne zur Verfügung (Tel: 04403-628602).

Jutta Blome-Bartels

Kommentare sind geschlossen.