Tag der Ehrenamtlichen

„Ehrenamtliches Engagement ist ein Echo der Dankbarkeit und Weitergabe der Liebe, die wir selbst erfahren haben“, hat der schottische Theologe Johannes Duns Scotus etwa zu der Zeit gesagt, in welcher unsere St. Nikolai-Kirche begründet worden ist (um 1300). Das gilt auch heute. Das beschlossene Kirchengesetz über den Dienst der Ehrenamtlichen schließt diese Erkenntnis mit ein und sagt einleitend: Eine lebendige Kirche lebt aus dem Engagement ihrer Mitglieder. Und so ist das auch in unserer Kirchengemeinde an allen Ecken und Enden zu spüren – im Guten wie im Schlechten!

Wo viele Hände gerne zupacken, entstehen Gemeinschaften, Kreise und Gruppen, blühen wiederkehrende Veranstaltungen auf, dort wird gesungen, herrschen Besinnlichkeit und Andacht, werden Trauer und Sorgen gemeinsam getragen. Und die gespürte Gemeinschaft lädt Außenstehende wiederum zum Mitmachen ein und spornt an. Aber ohne einen zündenden Funken, ohne Wertschätzung und ein Dankeschön zur rechten Zeit erlahmen auch die Tüchtigen.

Deshalb waren auch dieses Jahr am 23. August wieder Vertreter aller Gruppen, die Kirchenältesten, ChorleiterInnen, Organisten, Elternvertretungen, die Hauptamtlichen zum Tag der Ehrenamtlichen eingeladen. Nach einer Andacht, der Vorstellungsrunde und einem Dankeschön aus berufenem Munde standen aktuellen Informationen zur Lage der Kirchengemeinde auf dem Plan und es gab die Möglichkeit, bei einem herzhaften Imbiss Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Kommentare sind geschlossen.