Wir forschen im Kindergarten!

Seit einiger Zeit beschäftigen wir uns im Jonathan-Kindergarten in Osterscheps mit dem Forschen und Experimenten. Dazu haben wir mit den Kindern angefangen, unser Forscherlabor einzurichten. Rund ums Messen, Wiegen und Vergleichen wurden Materialien besorgt und selber hergestellt: zum Beispiel entstand aus einem Stock in kurzer Zeit eine Waage. Nun haben die Kinder die Waagen ausprobiert und verschiedene Eigenschaften von Erbsen, Linsen, Watte und Glasmurmeln kennengelernt.

Kleine Forscherinnen und Forscher im Jonathan-Kindergarten

Doch warum ist das Forschen und Experimentieren eigentlich so wichtig für die Kinder? Durch das eigene Aktivwerden wird der natürliche Forscherdrang der Kinder angeregt und sie beobachten, untersuchen und hinterfragen viele alltägliche Phänomene. Auf diese Weise erwerben die Kinder ein naturwissenschaftliches Grundverständnis, lernen miteinander ein Ziel zu erreichen und über verschiedene Meinungen zu diskutieren und zu reflektieren.

Unser Ziel ist es, unseren Kindergarten als „Haus der kleinen Forscher“ auszeichnen zu lassen. Hierzu nehmen zwei Kolleginnen regelmäßig an Workshops und Fortbildungen teil und bringen immer wieder neue Impulse für die Kinder mit. Dabei geht es neben dem Wiegen und Messen zum Beispiel um Magnetismus oder Licht und Wärme. Das sind nur einige Themen, mit denen sich die Kinder beschäftigen werden.

Jeden Montag wird nun bei uns geforscht. Die Erfahrungen aus dem gezielten Angebot nehmen die Kinder mit ins Freispiel, vertiefen sie und leiten neue spannende Experimente daraus ab.

(Andrea Wilken)

Kommentare sind geschlossen.