Ehrung für Ute Morin

Landrat Jörg Bensberg, Ute Morin, Kreispfarrer Lars Dede

Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ist Ute Morin jetzt mit der „Medaille für vorbildliche Dienste um den Nächsten“ ausgezeichnet worden. Der Ammerländer Landrat Jörg Bensberg überreiche diese Medaille des Landes Niedersachsen in einer Feierstunde im Haus der offenen Tür, an der auch über 50 Gäste aus Kirche und Gemeinde teilnahmen.

In der Ansprache würdigte der Landrat insbesondere das kirchliche Engagement von Ute Morin, die seit 1988 Mitglied des Gemeindekirchenrates ist und deren Vorsitz sie viele Jahre innehatte. Sie ist als Lektorin und Kirchenführerin aktiv, organisiert das regelmäßige Seniorenfrühstück im Haus der offenen Tür und wirkt in der Besuchsdienst mit. Auch außerhalb der Kirchengemeinde ist Ute Morin engagiert. So gehört sie zum Beispiel zu den Gründungsmitgliedern des Eine Welt e.V. und ist bis heute im Weltladen aktiv. Diakonisches Handeln ist für die ehemalige Grundschullehrerin ein selbstverständlicher Ausdruck des christlichen Glaubens.

In einem Grußwort erinnerte Kreispfarrer Lars Dede aus Bad Zwischenahn daran, dass Ute Morin sich auch stets für die Belange des Kirchenkreises Ammerland eingesetzt hat, etwa in der Mitarbeit in der Kreissynode und im Kreiskirchenrat.

Musikalisch wurde die Feierstunde von Volker Lehnert am Klavier sowie durch Pastorin Regina Dettloff begleitet.

Kommentare sind geschlossen.