Die Gemeinde hat gewählt

Auszählen der Stimmen

Um 19.45 Uhr war es endlich soweit: Die Vorsitzende des Wahlausschusses der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Edewecht Ute Morin konnte das Ergebnis der Wahlen zum neuen Gemeindekirchenrat bekanntgeben. 8842 Edewechterinnen und Edewechter waren aufgerufen, die Kirchenältesten für die nächsten sechs Jahre zu bestimmen. In drei Wahlbezirken waren insgesamt 11 Personen zu wählen – 18 Personen hatten kandidiert.

Dem neuen Gemeindekirchenrat, der sein Amt am 1. Juni 2012 antritt, gehören folgende Personen an (Stimmenzahl jeweils in Klammern):

Wahlbezirk I – Nord
Annegret Bischoff (332 Stimmen), Michael Gloede (312), Mona Brüntjen (219), Ute Morin (176), Jens Büsselmann (137), Erika Külbel-Schmidt (87).

Wahlbezirk II  – Süd
Insa Jeddeloh (115), Dirk v. Grone (111), Horst Tönjes-Deye (73)

Wahlbezirk III – West
Renate Fuß (95), Jessika Boer (54)

Zu Ersatzältesten wurden gewählt:

Wahlbezirk I: Helge Kahnert (83), Gerold Kutscher (78), Karin de Buhr (74); Wahlbezirk II: Jochen Hoppmann (64), Henning Ebel (55), Rainer Lotysch (44); Wahlbezirk III: Hans-Ulrich Raguse (13).

Nach Bekanntgabe dankte der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Dirk v. Grone allen, die sich an der Organisation der Wahlen beteiligt hatten, und überreichte Ute Morin als Leiterin der Wahl ein Präsent.

Korrigierter Nachtrag: Insgesamt beteiligten sich  in Edewecht 989 Wählerinnen und Wähler – das entspricht 11,2 % der Wahlberechtigten und ist gegenüber 2006 ein Rückgang um 1,0 %. Damals hatten 12,2 % aller Berechtigten von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Damit liegt der Rückgang ungefähr im Landestrend, wo ein Rückgang um 0,9 % zu verzeichnen war.

Galerie: Die gewählten Kirchenältesten in alphabetischer Reihenfolge

Kommentare sind geschlossen.