Buchtipp: „Denn das Glück ist eine Reise“

Zwei französische Männer haben ihr Leben lang davon geträumt, einmal die „Tour de France“ zu fahren. Georges und Charles sind mit ihren 159 Jahren nicht mehr die Jüngsten und planen ihre geheime Reise mit dem Auto. Die Gelegenheit ist günstig, als Georges Tochter ankündigt für längere Zeit zu verreisen. Sie darf nichts von der Reise erfahren, sonst würde sie Ihren Vater in das nächste Altenheim stecken. Kurz vor der Abreise ruft die Enkelin Adèle an, die sich seit zehn Jahren nicht gemeldet hat. Leider durchschaut Adèle den Trick mit der Rufumleitung auf sein Handy und erfährt von der Reise. Sie fordert ihren Großvater auf, täglich eine SMS zu schicken oder Mama wird alles erfahren. Eine berührende Kommunikation entwickelt sich zwischen Großvater und Enkelin. Die Reise findet abrupt ein Ende, als Georges die Hoteltreppe hinunterfällt. Adèle eilt zu ihren Großvater in das Krankenhaus. Eine Erneuerung ihrer Beziehung findet statt.

Dieses Buch spricht alle Genera­tionen an. Es ist ein Lesevergnügen mit Hintersinn und wenn Sie als Großeltern es lesen sollten, geben Sie es Ihren Enkeln. Dieses Buch enthält berührende Lebensweisheiten!

Caroline Vermalle: Denn das Glück ist eine Reise
ISBN: 978-3-431-03835-4

Angelika Neumann

Kommentare sind geschlossen.