Portsloge: Das Kleine Haus beendet seinen Dienst

Kleines Haus Portsloge

Schließung des Kleinen Hauses: Gemeinsamer Gesang zum Abschied

Als vor zwölf Jahren in der Gemeinde Edewecht trotz der neuen großen Häuser rund 50 KiTa-Plätze fehlten, sind diese für einen begrenzten Zeitraum in den Räumen des alten Portsloger Kindergartens geschaffen worden. Aus diesem „vorübergehend“ sind schließlich elf Jahre geworden. Mit dem Ende des Kindergartenjahres 2011/2012 konnte das nicht nur kleine, sondern auch in die Tage gekommene Haus geschlossen werden. Über die planbare Langfristigkeit dieser Maßnahme bestand zwischen der Gemeinde Edewecht und der Kirchengemeinde von Anfang an Übereinstimmung. Dass Schließung nicht zum Reizwort oder Traueranlass wurde, ist allen Beteiligten gelungen: Rat und Verwaltung der Gemeinde Edewecht, Elternschaft, Leitung des Hauses, Erzieherinnen, Pastoren/in, Gemeindekirchenrat und der personalbearbeitenden kirchlichen Dienststelle in Westerstede.

Die festliche Abschlussveranstaltung am 10. Juli im neu gestalteten Portsloger Dorfgemeinschaftshaus stand unter dem Motto „Dankbarkeit für elf gute Jahre“. Vor vollem Haus – auch mit vielen Ehemaligen, Ehrenamtlichen und Kirchenältesten – wurde sie mit einer Andacht von Pastorin Regina Dettloff und Pastor Achim Neubauer eingeleitet. Bürgermeisterin Petra Lausch hat in ihrer Danksagung an Eltern und Erzieherinnen die Umstände der Schließung erläutert und die Planmäßigkeit dieser Maßnahme hervorgehoben. Die Elternvertreterin Christiane Kretschmer hat die Vorteile von kindgerechter Überschaubarkeit und warmherziger Erzieherinnenarbeit besonders gelobt. Hinreißende Vorführungen der Kinder und ein Dankeschön des Gemeindekirchenrates rundeten diese Stunde ab. Die zwölf Kinder, die im August nicht eingeschult werden, wurden von den Erzieherinnen des Nikolai-Kindergartens (Großes Haus) feierlich in Empfang genommen. Die Leiterin des Kleinen Hauses, Frau Mareike Helms schloss den Reigen mit einem herzlichen Dankschön und hob die Unterstützung der KiTa-Ausschussvorsitzenden Pastorin Regina Dettloff sowie der beiden Ehrenamtlichen Ilse Kesczcese-Renken und Margret Schmidt besonders hervor.

Die Mitarbeiterinnen im Kleinen HausWichtig ist, dass die Leiterin Mareike Helms, die Erzieherinnen Sandra Schiemann und Susanne Wernecke sowie Frau Hanna Eilers wunschgemäße Anschlussaufgaben erhalten haben.

Schließlich gestalteten die Eltern den letzten Tag des Kl. Hauses am 20. Juli zu einem großen Tag des Abschieds um. Mit Picknick im Spielgarten bei zunächst sonnenklarem Himmel wurde ausgelassen gefeiert, geklönt, Dankeschön-Präsente verteilt und Erinnerungen ausgetauscht. Einige Eltern sind früher selbst in diesem Kindergarten auf Schule und Leben vorbereitet worden.

Nachdem das Kleine Haus seinen KiTa-Auftrag ungeschmälert bis zum letzten Tag (20. Juli 2012) erfüllt hat, beginnen Nachbereitung und Auflösung. Erst jetzt werden die Vorbereitungen für die Rückgabe des Gebäudes an die Gemeinde Edewecht getroffen.

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde wird dann als Trägerin in den drei Häusern Nikolai-Kindertagesstätte in Portsloge, Jonathan-Kindertagesstätte in Osterscheps und Kindertagesstätte Unterm Brückenbogen in Jeddeloh II ihren evangelischen Auftrag wahrnehmen. Dies verlangt immer auch Fingerspitzengefühl, weil wir auch Kindern aus konfessionslosen oder andersgläubigen Familien Heimat geben. Die zu vermittelnden Werte Nächstenliebe, Rücksicht, Teilhabe und Barmherzigkeit haben sicherlich christlichen Ursprung, aber in unserer Zeit universelle Geltung.

Dirk v. Grone

Kommentare sind geschlossen.