Gemeindekirchenrat berät über Diakonie

Zu seiner 3. Sitzung in der neuen Wahlperiode kommt der Gemeindekirchenrat am kommenden Mittwoch, 19. September zusammen. Schwerpunktthema der Sitzung ist die Wahrnehmung diakonischer Aufgaben in der Gemeinde. Außerdem werden die Kirchenältesten über weitere Ausschussbesetzungen und Außenvertretungen befinden und die Vertreter und Vertreterinnen für die Kreissynode des Kirchenkreises Ammerland wählen. 

Seit einigen Jahren gibt es in der Kirchengemeinde das „Kirchenmobil“, ein Fahrzeug, dass u.a. durch Werbung finanziert wurde und für die Jugendarbeit und andere Arbeitsbereiche genutzt werden kann. Es soll beraten werden, ob sich der weitere Unterhalt des Autos lohnt, da die Werbeverträge ausgelaufen sind. Der Kirchenvorstand empfiehlt dem Gemeindekirchenrat, das Kirchenmobil abzuschaffen, weil es nicht mehr ausreichend genutzt wird.

Auf der Tagesordnung stehen außerdem noch verschiedene Berichte. Die öffentliche Sitzung beginnt am 19. September 2012 um 19.30 Uhr in den kirchlichen Räumen der Kindertagesstätte „Unterm Brückenbogen“ in Jeddeloh II, Elbestr. 1. Gäste sind herzlich willkommen.

Die Tagesordnung im einzelnen:

  1. Regularien mit Feststellen der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagessordnung  und Protokollführung
  2. Bericht des GKR-Vorsitzenden (u.a. aus dem Kirchenvorstand und Kooperations-Konferenz Gemeindeleitung)
  3. GKR-Konstituierung Teil lll (Pfarrer-Ausschussmitarbeit, Wahl eines weiteren Mitglieds für die Jugendarbeit, Vertretung in kommunalen Gremien, sowie Ersatzälteste in Ausschüssen als beratende Mitglieder)
  4. Wahlen zur Kreissynode
  5. Datenschutzbelehrung
  6. Schwerpunktthema: Diakonische Aufgaben
  7. Rechnungslegung Deyestiftung
  8. Kirchenmobil
  9. Aus den Ausschüssen
    a. Bau: Sachstand Neubau Trauerhalle und lfd. Maßnahmen
    b. Finanzen: Haushaltsanmeldungen für 2013
    c. Friedhöfe: Schüler-Überwegung des Neuen Friedhofs mit Fahrrädern
    d. KiTas: u.a. Sachstand Schließung Kl. Haus
  10. Sonstiges, Mitteilungen, Termine

Im Anschluss findet ein nichtöffentlicher Sitzungsteil statt.

Kommentare sind geschlossen.