Alter Friedhof: Gutachter beauftragt

Die Grundwassersituation auf dem Alten Friedhof in Edewecht macht die Vorbereitung und Durchführung von Erdbestattungen immer problematischer. Darum denkt die Ev-Luth. Kirchengemeinde über eine Änderung der Nutzungsordnung nach. Eine Beschränkung für Erdbestattungen würde in teilweise sehr alte Nutzungsrechte eingreifen. Am 7. März 2013 fand dazu eine Informationsveranstaltung statt, um insbesondere den betroffenen Familien die Situation zu erläutern. Der Gemeindekirchenrat hat in der Sitzung am letzten Mittwoch, 13. März 2013, über die Ergebnisse dieser Veranstaltung beraten. Nun soll zunächst noch einmal nach technischen Lösungen gesucht werden, mit denen einschneidende Beschränkungen der bisherigen Bestattungspraxis vermieden werden könnten. 

Der Gemeindekirchenrat hat darum einstimmig beschlossen:

Der Gemeindekirchenrat beschließt, das Unternehmen entera, Hannover, mit  der Begutachtung des Grundwasserproblems auf  dem Alten Friedhof zu beauftragen. Hauptfragestellung: Technische Möglichkeiten zur Herstellung von Verhältnissen, die Erdbestattungen weiterhin  zulassen.

Die Ergebnisse sollen dann die Grundlage für die weiteren Entscheidungen sein.

Kommentare sind geschlossen.