Über Mauern springen

Konfirmanden beim "Konfi-Rap"

Konfirmanden beim „Konfi-Rap“

„Mit meinem Gott spring ich über Mauern“ (aus Psalm 18) – so lautete das Motto des besonderen Gottesdienstes für und mit Konfirmanden am 16. Juni 2013 in der St. Nikolai-Kirche. Unter der Leitung von Pastorin Dr. Tabea Rösler arbeiteten die Konfirmanden an einer symbolischen Mauer vor dem Altarraum das Trennende jeder Mauer heraus – eindringlich und in flottem Dialog. Rund 20 Gottesdienstbesucher beteiligten sich auf die Frage nach der Bedeutung von Mauern in unserem Alltag heute. Die Beiträge reichten von Trennung bis Mobbing und von Einsamkeit bis Verachtung.

Mit einem fröhlich und hinreißend vorgetragenen Rap (ältere Gottesdienstbesucher wissen jetzt, was das ist!) gab eine Jeddeloher Konfi-Gruppe die Antwort von Christen auf Trennendes in unserem Leben: Mit meinem Gott spring ich über Mauern!

Jugendband "Gelbe Kiste"

Jugendband „Gelbe Kiste“

Eingerahmt in Chorgesänge durch die zweite Jeddeloher Konfi-Gruppe und Kirchenlieder für junge Menschen wurde die große Gottesdienstgemeinde mitgenommen in eine fröhliche und aufbruchsstarke Stimmung. Ralf und Ina Behrens sowie die Jugendband „Gelbe Kiste“ unter der Leitung von Tillman Anders steuerten den richtigen Takt bei.

Abschließend dankte Pastorin Dr. Rösler allen Mitwirkenden, insbesondere den beiden Konfirmandengruppen aus Jeddeloh II und der Band „Gelbe Kiste“ aus Friedrichsfehn.

Dirk von Grone

Die Mitwirkenden des besonderen Gottesdienstes

Die Mitwirkenden des besonderen Gottesdienstes

 

Stärkung mit Eis in der Probenpause

Stärkung mit Eis in der Probenpause

 

Kommentare sind geschlossen.