Haus der offenen Tür wieder eingeschränkt nutzbar

Nach dem Abschluss von Sicherungsmaßnahmen am schadhaften Dach des Hauses der offenen Tür hat das Bauamt des Landkreises Ammerland am heutigen Donnerstag das Gebäude in der Hauptstraße 40 in Edewecht teilweise wieder freigegeben. Folgende Räume können ab Montag, 4. November 2013 wieder genutzt werden:

  • Der Kaminraum,
  • das Büro des Kreisjugenddienstes/der Beratungsstelle des Diakonischen Werkes,
  • der davor liegende Flur mit dem Behinderten-WC,
  • die Kellerräume mit dem Bücherkeller einschließlich Treppe und Vorraum sowie
  • die Außenkellerräume einschließlich Treppe. 

Gesperrt bleiben weiterhin die beiden großen Räume und der Bühnenraum, die weiteren Toilettenräume, die Küche, der Kopierraum und der in diesem Bereich liegende Teil des Flures. Der nicht nutzbare Bereich wird durch eine Absperrung kenntlich gemacht.

Der Bücherkeller ist ab Montag, 4. November wieder geöffnet.

Beim Haus der offenen Tür waren bei einer Routineuntersuchung im Zuge geplanter Renovierungsarbeiten Schäden am Dach festgestellt worden, die eine sofortige Schließung des Gemeindehauses notwendig gemacht hatten. Nach den jetzt erfolgten Sicherungsmaßnahmen ist eine Teilnutzung wieder möglich. Die Planungen für eine Sanierung des schadhaften Daches haben bereits begonnen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, wann eine vollständige Freigabe des Gemeindehauses erfolgen wird.

Alle Nutzer und Nutzerinnen des Hauses der offenen Tür werden gebeten, sich mit Küster Bernd Kieler in Verbindung zu setzen (Telefon 04405-8689), um den Raumbedarf für die Gruppen abzuklären. Der Küster koordiniert die Nutzung der Ausweichräume.

Wir informieren Sie über diese Webseite über die weitere Entwicklung. Bitte beachten Sie, dass die im Terminkalender angegebenen Gruppenräume möglicherweise nicht korrekt sind. Die Leiter und Leiterinnen der einzelnen Angebote wissen aber, wo sich die Gruppen treffen und wo Veranstaltungen stattfinden. Wir sind bemüht, die Daten auf dieser Webseite zu aktualisieren, sobald die Informationen komplett vorliegen.

Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen und die daraus entstehenden Unannehmlichkeiten!

Kommentare sind geschlossen.