Buchtipp: Gnadenlose Engel – Oldenburg-Krimi

BuchcoverIn Oldenburg geschehen brutale Morde, die Toten wurden vorher sadistisch gequält. Doch Kommissar Konnert ist ein bibelfester Christ, der sehr einfühlsam in diesem schwierigen Fall ermittelt. In den Körperöffnungen der Toten findet man Gedichte, die von Strafe, Gerechtigkeit und Vergeltung handeln. Lassen die Gedichte auf das Tatmotiv schließen? Bald ist sich Konnert sicher, dass die Morde eine Handschrift tragen. Für Konnert ist die psychische Belastung groß, denn er muss in dem brutalen Milieu des organisierten Frauenhandels und in einer perversen Sado-Maso-Szene ermitteln. 

Dabei liegt das Augenmerk des Autors Manfred Brüning auf den Opfern: die Frauen, die mit falschen Versprechungen nach Deutschland verkauft werden und zur Prostitution gezwungen werden.

Autor Manfred Brüning war Pastor einer friesischen evangelisch-reformierten Gemeinde und schreibt über Themen, die ihm als Pfarrer begegnet sind. Die einfühlsame Sprache und die gründliche Recherche fand ich beindruckend.

Manfred Brüning: Gnadenlose Engel – Oldenburg-Krimi
2012, Prolibris Verlag

(Christine Wilke)

Kommentare sind geschlossen.