Kirchenbücher zur Digitalisierung

Die allgemeine Verwaltungsmodernisierung erfasst auch die Archivbestände der Kirchengemeinden.  Vor einigen Wochen sind die Kirchenbücher der Kirchengemeinde Edewecht zur Digitalisierung an den Oberkirchenrat abgegeben worden. Diese Umsetzung der zum Teil aus den ersten Jahren des 19.Jahrhunderts (ab 1802) stammenden Verzeichnisse von Geburten, Taufen, Trauungen und Sterbefällen / Bestattungen wird einige Monate in Anspruch nehmen.

Aus diesem Grunde können familiengeschichtliche Nachforschungen zur Zeit nicht im stattfinden. In Ausnahmefällen kann eine Anfrage an das Landesarchiv gerichtet werden; das Kirchenbüro ist dabei behilflich.

Mit der Fertigstellung und Rücklieferung der Kirchenbücher wird ab September 2014 gerechnet.

Kommentare sind geschlossen.