Süddorfer Liebessommer

Am 13. Juli 2014 um 16.00 Uhr findet in der Martin-Luther-Kirche in Süddorf ein besonderes sommerliches Chorkonzert statt, der „Süddorfer Liebessommer“ – ganz im Sinne des Hohenliedes der Liebe, das eindrucksvoll den Stellenwert der Liebe im Leben des Menschen beschreibt: 

„Könnte ich auch alle Sprachen der Menschen und der Engel, ich wäre doch nur ein schepperndes Blech und eine stumme Saite, wenn ich nicht liebte. Liebe ist geduldig und freundlich, hält sich fern von hektischem Eifer und Klamauk, von Dünkel und Frechheit, sie kennt keinen Eigennutz und keine Verbitterung. Wer liebt, freut sich mit dem anderen über alles, was gut ist. Wer liebt, kann alles vergeben, kann von Herzen glauben, inständig hoffen und alles ertragen. Prophetische Gaben vergehen, Sprachkenntnisse verblassen, Theologie wird ein Opfer der Zeitläufe – Liebe bleibt.“

Es erklingen Liebeslieder unterschiedlichster musikalischer Genres aus 4 Jahrhunderten.

Sie künden von unverhoffter Liebe, verzweifelter Liebe, unerwiderter Liebe, arrangierter und verlassener Liebe. Sie beschreiben die allumfassende Liebe Gottes, des Schöpfers der Welt, des Trösters und Beraters. Eingerahmt werden die Chorwerke von verschiedenen Lesungen.

Die Saint-Nick-Gospel-Singers unter der Leitung von Jeannine Dietze musizieren in Zusammenarbeit mit Pastorin Tabea Rösler und einer Konfirmandengruppe. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zugunsten der Edewechter Kirchenmusik wird gebeten.

Kommentare sind geschlossen.