Buchtipp: Das Lächeln der Frauen

Aurélie, Besitzerin eines kleinen Restaurants in Paris, wurde gerade von ihrem Freund verlassen. Sie streift durch die Stadt und entdeckt in einer kleinen Buchhandlung das Buch „Das Lächeln der Frauen“. Es ist dieses Buch, das sie aus ihrem Kummer holt. Sie möchte dem Autor dafür danken und versucht, mit ihm in Kontakt zu treten. Ihr Pech ist, dass der Autor sehr menschenscheu ist und der Lektor des Verlages nicht gerade erfreut ist, ihr behilflich zu sein…

Es ist meiner Meinung nach eine schöne Urlaubslektüre für Frauen. Das Buch ist humorvoll, es ist leicht geschrieben mit einem Schuss Romantik ohne kitschig zu werden. Einfach etwas für schöne Stunden.

Nicolas Barreau: Das Lächeln der Frauen, erschienen 2012 im Piper Verlag.

Ingrid Habl

Kommentare sind geschlossen.