Nikolai-Kindergarten: Qualitätssiegel vergeben

Sommerfest im evangelischen Nikolai-Kindergarten

Sommerfest im evangelischen Nikolai-Kindergarten

Das 40-jährige Jubiläum des Nikolai-Kindergartens in Portloge war Anlass für den Abschluss einer siebenjährigen Qualitätsentwicklung, für Lob und Anerkennung und für ein einmalig schönes Sommerfest.

Das Erreichen des Gütesiegels

Die Qualität der Bildung und Erziehung von Kindern hängt entscheidend von der Kompetenz, der Erfahrung und der Motivation der Fachkräfte ab. Das kirchliche Qualitätsmanagementsystem stellt die Professionalität des KiTa-Personals in den Mittelpunkt. Der Evangelische Nikolai-Kindergarten (KiTa) in Portsloge hat diese Qualitätsentwicklung als dauerhafte Aufgabe vor rund sieben Jahren auf seine Fahnen geschrieben.

Jetzt ist ein bemerkenswerter Abschluss erreicht worden: Lorbeeren mit dem hohen Anspruch, den Stand zu halten und auszubauen, jeweils neue Kräfte einzubinden und Transparenz für die Elternschaft zu wahren. Die Bedingungen für die Gütesiegelvergabe unterstreichen dies: Streng, zu Ende gedacht, motivierend und auch öffentlich. Das Gütesiegel gilt für 5 Jahre.

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der St. Nikolai-Kirche ist der gleichnamigen Kindertagesstätte  die erarbeitete Auszeichnung überreicht worden. Pastorin Hilke Freels-Thibaut von der KiTa-Beratungsstelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg war des Lobes voll.

Pastorin Regina Dettloff und Pastor Achim Neubauer haben die weitreichende Bedeutung von christlichen Grundlagen für die Erziehung von Kindern unterstrichen. Damit macht unsere Kirchengemeinde Gebrauch vom niedersächsischen KiTa-Recht, die erzieherische Grundrichtung in eigener Verantwortung zu gestalten. Rücksichtnahme auf besondere soziale, religiöse und kulturelle Prägung der Familien der betreuten Kinder ist immer eingeschlossen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie die beiden Elternvertreter Frau Hellmich und Herr Rose in ihrem Dankeschön betont haben. Auch für die Trägerschaft unserer Kirchengemeinde war Grund zur Freude.

Ein Fest zum Jubiläum

Und dann war da noch das Sommerfest „Tag der offenen Tür“, den das Team mit tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern und der begeisterten Kinder gestaltet hat. Diese standen nun  im Mittelpunkt. Petrus hatte von ganz oben die Weichen gestellt: Sommer pur und 32 Grad im Schatten. 

Die KiTa präsentierte sich herausgeputzt für Eltern, Großeltern, interessierte Bürger, Ehemalige, Verantwortliche aus anderen Einrichtungen und GKR-Mitglieder. Jeder Raum war gastlich hergerichtet und hatte ein besonders Thema. Bühne und Cafeteria im Außenbereich, alles sehr professionell.

Karin Quade-Matthes begrüßte mit einem Dank an die zupackenden Elternhände das volle Haus und lenkte alles Lob auf ihr gut aufgelegtes Team. Die vielen Zuschauer bekamen dann einen Einblick in die fröhliche, singende und bewegungsreiche KiTa-Arbeit. Alle Gruppen führten eingeübte Stücke herzerfrischend vor. Ein Vater ist mit seiner Band JOH aufgetreten und hat der Sommerfest-Atmosphäre einen besonderes Flair gegeben –  eine wunderbare Spende von der Band!

Vier Jugendliche von der evangelischen Jugend unterstützten das KiTa-Team während des ganzen Nachmittags mit Angeboten für die Kinder. Ein Zauberer, eine Tombola  und vieles mehr. Team und  Elternschaft haben sich wirklich etwas einfallen lassen.

Unter dem Strich eine gute Werbung für den Besuch des Nikolai-Kindergartens, der evangelischen Kindertagesstätte in Portsloge. Allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, sei noch mal herzlich gedankt.

Text: Dirk v. Grone / Foto: Mareike Fröllie

 

Kommentare sind geschlossen.