Besonderer Gottesdienst: Vor Gott gerecht – Menschenrecht

Das Evangelische Bildungswerk Ammerland lädt im Rahmen der Reihe „Reformation und Politik“ am Sonntag, 21. September 2014 um 18.00 Uhr in der St. Nikolai-Kirche, Hauptstraße 44 in Edewecht, zu der Veranstaltung „Vor Gott gerecht – Menschenrecht: Menschenrechte in der Arbeit der Norddeutschen Mission“ ein.

Menschenrechte spielen in der Entwicklungszusammenarbeit eine große Rolle und stoßen bei kulturellen Traditionen oft an Grenzen. Das „westliche“ Menschenbild ist durch Reformation und Aufklärung geprägt. Wie geht das zusammen mit den Traditionen in Ghana und Togo, in denen die Partnerkirchen der Norddeutschen Mission beheimatet sind?

Dr. Emmanuel Noglo, Politologe aus Togo und Bildungsreferent bei der Norddeutschen Mission, berichtet über die Bedeutung der Menschenrechte in der Arbeit der Norddeutschen Mission. Über ihre konkreten Erfahrungen im Freiwilligenjahr in Togo spricht die Edewechterin Geeske Martens. Beide ReferentInnen werden sich dem Thema „Menschenrechte in der Arbeit der Norddeutschen Mission“ mit ihren jeweiligen ganz unterschiedlichen kulturellen Hintergründen nähern.

1409_NogloDr. Emmanuel Noglo ist in Tsévie/Togo geboren. Nach dem Abitur in Atakpamé studierte er in Lomé Anglistik. Als die Situation an der Universität 2001 durch viele Demonstrationen und Streiks schwierig wurde, entschloss sich der Togoer, seine Ausbildung im Ausland fortzusetzen. An der Göttinger Universität schrieb sich Noglo für Politikwissenschaften, Ev. Theologie und Religionswissenschaften ein. Im Anschluss an den Magister promovierte er bis 2012 in Marburg an der Politikwissenschaftlichen Fakultät. Emmanuel Noglo ist seit November 2013 auf der Projektstelle „Globalisierung konkret: Klimagerechtigkeit“ Bildungsreferent der Norddeutschen Mission.

1409_GMartensEnde August kehrte Geeske Martens (21) aus Togo zurück, wo sie zwölf Monate in Projekten der dortigen Kirche gearbeitet hat. In einem Interview mit dem Gemeindebrief „Kark un Lüe“ zieht sie eine erste Bilanz ihres Aufenthaltes in Westafrika, von dem sie auch am Sonntagabend berichten wird.

Die Veranstaltung ist auch eingebettet in der Reihe „Gottesdienst mal anders“ und wurde vorbereitet von Pastorin Dr. Tabea Rösler und dem Team des Eine Welt e.V.

Kommentare sind geschlossen.