Dirk von Grone zurückgetreten

Nach mehr als fünf Jahren an der Spitze des Gemeindekirchenrates der Ev.-luth. Kirchengemeinde Edewecht hat Dirk von Grone in der Sitzung vom 8. Oktober 2014 sein Amt als Vorsitzender niedergelegt.

Seit 2009 hat er die Geschicke der Kirchengemeinde wesentlich mitgeprägt. Das lange geplante Projekt einer Trauerhalle für die Edewechter Bevölkerung wurde unter seiner Leitung schließlich gebaut. Die Sanierung des Gemeindehauses in Süddorf und vom “Haus der offenen Tür” in Edewecht trieb er energisch voran. In seiner Amtszeit setzte er sich mit großem Engagement für eine zukunftsfähige Konzeption für die Gemeindearbeit ein.

Bis zu einer Neuwahl nimmt der stellvertretende Vorsitzende Pfarrer Achim Neubauer den Vorsitz des Gemeindekirchenrates und die Verwaltungsgeschäfte der Ev.-luth. Kirchengemeinde Edewecht wahr.

Dirk von Grone bleibt weiterhin Mitglied des Gemeindekirchenrates.

Kommentare sind geschlossen.