„Reformation in Edewecht“ – Vortrag am 25. Oktober 2017


In diesem Jahr jährt sich zum 500. Mal Martin Luthers Thesenanschlag an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Anlässlich dieses Jubiläums laden die Evangelisch-Lutherische Kirche sowie das Kulturbüro der Gemeinde Edewecht am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 19.30 Uhr zu einem Vortrag über die Reformation in Edewecht in die St. Nikolai-Kirche ein. Die Veranstalter freuen sich, dass mit Dr. Tim Unger aus Wiefelstede ein ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet der Kirchengeschichte in der Region den Vortrag gestalten und dabei sein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung der Reformation in der Gemeinde Edewecht legen wird.

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers kam die Reformation auch ins Ammerland. 1527 begannen die ersten Pastoren, reformatorisch zu predigen und deutsche Gemeindelieder singen zu lassen. In Edewecht war es Pastor Hermann Crispin, der zu dieser Zeit die Erkenntnisse Martin Luthers aufnahm. Welche Auswirkungen die Initiativen der Pastoren und später der evangelisch gewordenen Landesherrschaft auf die Gemeinden und die Menschen hatte, soll in diesem Vortrag unter besonderer Berücksichtigung Edewechts dargestellt werden.

Dr. Tim Unger ist evangelischer Pastor in Wiefelstede und forscht über die Kirchengeschichte Nordwestniedersachsens vom 15. bis 18. Jahrhundert.

Die Veranstaltung ist eintrittsfrei.

Kommentare sind geschlossen.