„Alle Jahre wieder“

… alles vorbereitet in der Scheune von J.D. zu Jeddeloh ….

(NE) Es ist nicht so ganz leicht bei den vielen Gottesdienstterminen den Überblick zu behalten, darum hat die Kirchengemeinde in diesem Jahr bereits am 20.12. eine ausformulierte Pressemitteilung an die NWZ versandt. In der Redaktion sind nun beim Umschreiben in die heute, am 23. Dezember, abgedruckte tabellarische Übersicht, einige Daten „verrutscht“ und Informationen verloren gegangen.

Heilig Abend:
Jeddeloh I: Die Christvesper findet auch in diesem Jahr NICHT auf dem Hof von Anke und Brun zu Jeddeloh statt, sondern nebenan auf dem Hof von J.D. zu Jeddeloh.
Bei diesem Gottesdienst spielt auch NICHT der Posaunenchor, sondern es wird ein plattdt. Krippenspiel aufgeführt, das Manuela Leerhoff-Diers mit Schüler_innen der GS Jeddeloh vorbereitet hat.
Jeddeloh II: Im Zentrum der Christvesper um 15.00 Uhr im Goldnen Anker steht ein Theaterstück der „Lüttjen Kanaalkomödianten“, das Bärbel Hillje mit Kindern aus Jeddeloh II einstudiert hat; außerdem wird dieser Gottesdienst von einer Bläsergruppe um Stefan Gerdes begleitet.

2. Weihnachtstag
Edewecht: Es findet an diesem Tag KEIN Gottesdienst in der St. Nikolai-Kirche statt, sondern um 09.30 Uhr ein ‚etwas anderer weihnachtlicher‘ Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Süddorf und um 10.00 Uhr ein plattdeutscher Gottesdienst in der Kapelle in Westerscheps.

Wir bitten für das Versehen der NWZ um Entschuldigung. Die Daten in den von der Kirchengemeinde bezahlten „Kirchlichen Nachrichten“ in der NWZ, auf dieser homepage und in der aktuellen Ausgabe von „Kark un Lüe“ sind korrekt.

Kommentare sind geschlossen.