Andachten zum Volkstrauertag 2018

(NE) Wie in jedem Jahr zum Volkstrauertag finden auch 2018 – am 18. November –  an den Ehrenmalen in den einzelnen Bauerschaften unserer Gemeinde und auf dem Ehrenfriedhof in Edewecht Gedenkfeiern statt:

  • Ehrenmal Jeddeloh II – 09.00 Uhr (Pastor Bohlen)
  • Ehrenmal Osterscheps – 10.00 Uhr (Pastorin Dettloff)
  • Ehrenmal Edewechterdamm – 11.45 Uhr (Pastor Bohlen)
  • Ehrenmal Jeddeloh I – 13.30 Uhr (Pastor Neubauer)
  • Ehrenmal Portsloge – 14.15 Uhr (Pastor Neubauer)
  • Ehrenfriedhof Edewecht – 15:00 Uhr (Pastorin Dettloff)
  • Ehrenmal Klein Scharrel – 16.00 Uhr (Pastor Bohlen)

Bücherkeller bietet Kinotag an

(AN) Der Bücherkeller bietet, anlässlich des 50-jährigen Jubiläums, zusammen mit dem Mobilen Kino Niedersachsen einen Filmtag an. Am Sonnabend, dem 17. November, werden im „Haus der offenen Tür“, Hauptstr. 40, zwei Filme gezeigt.

Um 16.00 Uhr beginnt der Kinderfilm. In der Vorführung geht es um ein rothaariges, sommersprossiges Mädchen, das eines Tages mit ihrem kleinen Affen und dem schwarz-weiß gepunkteten Pferd neben den Geschwistern Annika und Tommy einzieht. Von da an passieren die verrücktesten Dinge. In der Abendvorstellung für Erwachsene, die um 19.30 Uhr beginnt, werden die Zuschauer in die 1940er Jahre von New York zurückversetzt. Dort lebte die legendäre Erbin und exzentrische Persönlichkeit Florence Foster Jenkins, die davon überzeugt war, eine phantastische Sängerin zu sein. Doch eher wurde sie vom Publikum als „Diva der falschen Töne“ belächelt. Die Geschichte beruht auf einer wahren Gegebenheit.

Andacht und Laternenumzug zum Martinstag

(NE) Am 10. November 2018 um 17.00 Uhr findet in der St.Nikolai-Kirche wieder die Andacht zur „Legende vom Heiligen Martin“ statt.
Wir erinnern uns an Martin von Tours, der einem Bettler einen Mantelteil abgab. Martinshörnchen werden geteilt und mit Laternen geht es – begleitet von der Feuerwehr – mit „Martin“ und seinem Pferd zur Wiese bei der Astrid-Lindgren-Schule.
Musikalisch unterstützt vom Posaunenchor wird dort die Mantelteilung nachgespielt.

„Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit …“ – Andacht von Regina Dettloff

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.
(Prediger Salomo 3,11)

Puh, ist ja schön, die viele Sonne, aber eindeutig eine Überdosis! Und im letzten Jahr dauernd Regen. Da war der Sonnenschein ganz klar unterdosiert. Ist das der Klimawandel?
Gar Heißzeit nach der letzten Eiszeit?

Es gibt beim Wetter zur Zeit offenbar ein Problem mit der richtigen Mitte, mit der richtigen Dosierung. Wer aber verursacht das Problem? Gott?! Ist er es, der das nicht richtig hinbekommt, dass es tagsüber schön warm ist und abends schön kühl? Dass es oft genug regnet und am besten nachts! Dass die Sommer „richtige“ Sommer und die Winter dann bitteschön auch mal wieder „richtige“ Winter sind, so mit Schnee und echten Minusgraden?
Weiterlesen →