„Alle Jahre wieder“

… alles vorbereitet in der Scheune von J.D. zu Jeddeloh ….

(NE) Es ist nicht so ganz leicht bei den vielen Gottesdienstterminen den Überblick zu behalten, darum hat die Kirchengemeinde in diesem Jahr bereits am 20.12. eine ausformulierte Pressemitteilung an die NWZ versandt. In der Redaktion sind nun beim Umschreiben in die heute, am 23. Dezember, abgedruckte tabellarische Übersicht, einige Daten „verrutscht“ und Informationen verloren gegangen.

Heilig Abend:
Jeddeloh I: Die Christvesper findet auch in diesem Jahr NICHT auf dem Hof von Anke und Brun zu Jeddeloh statt, sondern nebenan auf dem Hof von J.D. zu Jeddeloh.
Bei diesem Gottesdienst spielt auch NICHT der Posaunenchor, sondern es wird ein plattdt. Krippenspiel aufgeführt, das Manuela Leerhoff-Diers mit Schüler_innen der GS Jeddeloh vorbereitet hat.
Jeddeloh II: Im Zentrum der Christvesper um 15.00 Uhr im Goldnen Anker steht ein Theaterstück der „Lüttjen Kanaalkomödianten“, das Bärbel Hillje mit Kindern aus Jeddeloh II einstudiert hat; außerdem wird dieser Gottesdienst von einer Bläsergruppe um Stefan Gerdes begleitet.

2. Weihnachtstag
Edewecht: Es findet an diesem Tag KEIN Gottesdienst in der St. Nikolai-Kirche statt, sondern um 09.30 Uhr ein ‚etwas anderer weihnachtlicher‘ Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Süddorf und um 10.00 Uhr ein plattdeutscher Gottesdienst in der Kapelle in Westerscheps.

Wir bitten für das Versehen der NWZ um Entschuldigung. Die Daten in den von der Kirchengemeinde bezahlten „Kirchlichen Nachrichten“ in der NWZ, auf dieser homepage und in der aktuellen Ausgabe von „Kark un Lüe“ sind korrekt.

„Friedenslicht aus Bethlehem“

… und auch in diesem Jahr bringen die Friedrichsfehner Pfadfinder_innen das Licht, das in der Geburtsstadt von Jesus entzündet wurde, in die ganze Welt und auch nach Edewecht.
„Frieden: Gefällt mir!“ lautet in diesem Jahr das Motto unter dem das Friedenslicht an alle „Menschen guten Willens“ weitergegeben werden wird.
Vertraute Lieder, besinnliche und heitere Texte (vorgetragen von Anne Kahlen, Thomas Bünting, Frauke Hafner und Rene Fredeweß), Beiträge der St.Nick-Gospel-Singers und Arthur Henkelhausen an der Orgel machen es möglich, wenige Tage vor dem Heiligen Abend kurz inne zu halten.
Wer eine Kerze zum Gottesdienst mitbringt, mag das Licht nach Hause mitnehmen und weitergeben, damit an vielen Orten der sanfte Schein des Friedens die Welt erhellen kann.

Kark un Lüe

Die aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefes Kark un Lüe steht jetzt zum Download zur Verfügung.

Dieses Mal hat die ONLINE-Ausgabe zwei Seiten mehr als die gedruckte Version; wie immer fehlen aus Datenschutzgründen die personenbezogenen Daten (Geburtstage etc.) – dafür bitten wir um Verständnis!

(>> Zum Download)

Konfirmandinnen und Konfirmanden produzieren Radiosendung

Konfirmandinnen und Konfirmanden
der Ev.-luth. Kirchengemeinden Edewecht
produzieren Radiosendung
Sendung im Oldenburger Bürgerfunk „oldenburg eins“ am 30.11.2017 um 18.00 Uhr

(BO) Was sind „Fake News“? Was ist „Hate Speech“? Und wie damit umgehen? Wer in sozialen Medien unterwegs ist, hat schnell Erfahrungen mit solchen Dingen. Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Edewecht sind der Sache auf den Grund gegangen. Gemeinsam mit Hörfunk-Profis vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn) aus Hannover sowie ihrem Pastor produzierten die jungen Leute eine Sendung, die am 30. November um 18.00 Uhr auf Oldenburg eins gesendet wird. Eine Wiederholung erfolgt am 3. Dezember um 12.00 Uhr. Geplant ist außerdem ein TV-Beitrag für den Sender.

Weiterlesen →

Seite 5 von 105«...34567...10...»