„There is a light“ – ein ganz besonderer Gottesdienst

Wie an jedem dritten Sonntag im Monat gab es auch am vierten Adventssonntag um 18.00 Uhr einen Gottesdienst der besonderen Art in der St.-Nikolai-Kirche. Der St.Nick-Gospelchor unter der Leitung von Jeannine Dietze und die Jugendband unter der Leitung von Volker Austein. spielten das Oratorium „There is a light“ von Lorenz Mayerhofer – mit kleinen Veränderungen.

Vor jedem Lied wurde kurz aus der Weihnachtsgeschichte gelesen, bevor nach einem Sologesang der Chor zusammen mit der Band die Kirche mit Musik füllte. Jeannine Dietze erwies sich mal wieder als kompetente und temperamentvolle musikalische Leiterin. Volker Austein gab noch einmal mit seinem Flötenspiel eine schöne Abschiedsvorstellung.

Der anhaltende Applaus erforderte eine Zugabe, die das Publikum begeistert honorierte. Das gemeinsame Singen eines Segensliedes für Volker Austein beendete den Gottesdienst.

Die Zuschauer erlebten nicht nur einen stimmungvollen Adventsgottesdienst, auch die Vorfreude auf das Fest der Geburt Jesu, auf den Heiligen Abend, wurde in jedem geweckt.

(Erika Külbel-Schmidt)

Kommentare sind geschlossen.