„Mögen sich die Wege vor Deinen Füßen ebnen …“

Silke Meine

Diesen alten irischen Segenswunsch gibt die Kirchengemeinde Edewecht Diakonin Silke Meine mit, die ab dem 1. September 2015 in Delmenhorst arbeiten wird. In den Kirchenkreis Delmenhorst / Oldenburg-Land (DOLL) war sie aus privaten Gründen gewechselt, um dort nun Neues anzufangen.
Silke Meine war am 1. Januar 2012 nach Edewecht und Friedrichsfehn / Petersfehn gekommen und hatte hier die Nachfolge des langjährigen Diakons Volker Austein angetreten. Neben ihren Aufgaben auf Kirchenkreisebene war sie insbesondere Ansprechpartnerin für die Jugendarbeit der beiden Kirchengemeinden. Unterstützt von den ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen war sie mitverantwortlich für Konfirmanden(groß)aktionen und organisierte Traineekurse für interessierte Jugendliche.
Im Edewecht hat Silke Meine sich wesentlich dafür engagiert, dass die großen Kirchengemeinden sich vor allem im Zusammenhang des Kirchenkreises Ammerland wiederfinden und engagieren, damit Ehrenamtliche von den Kontakten zu Aktiven aus benachbarten Gemeinden profitieren können. Die Ammerländer Vollversammlung – so ihre Überzeugung – kann solche Ansätze zur Vernetzung befördern und gemeinsame Aktionen motivieren.
Mit einer kleinen Feier haben sich nun diejenigen von ihr verabschieden können, die ihre Arbeit unterstützt haben, ihr vielen Dank zu sagen für ihr Engagement.
„… und bis wir uns wiederseh’n möge Gott seine schützende Hand über Dir halten.“

Kommentare sind geschlossen.